Die Praxis-Philosophie

 

Unsere Praxis-Philosophie:

Das Ziel der Ergotherapie ist es die bestmögliche Handlungskompetenz zu erlangen, um ein Maximum an Lebensqualität zu sichern und eine größtmögliche Selbstständigkeit in allen Bereichen der persönlichen, häuslichen und beruflichen Lebensführung zu erreichen.

Klientenzentriertes und betätigungsorientiertes Arbeiten steht bei uns im Vordergrund!

Das heißt der Klient steht mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt der Behandlung! Wir erarbeiten zusammen in einem Erstgespräch, welche für den Klienten wichtigen und sinnvollen Betätigungen des Alltags in der Ergotherapie wieder erlernt bzw. erhalten werden sollen. Die Ziele der ergotherapeutischen Behandlung werden also in Absprache mit dem Klienten erstellt und in regelmäßigen Abständen überprüft und gegebenenfalls aktualisiert. 

Qualitätssicherung steht an oberster Stelle, d.h. der therapeutische Prozess soll systematisch, mit Standardverfahren und geordnet ablaufen. Der Einsatz von standardisierten Testverfahren kann der Zielfindung vorausgehen und kann ggf. zum Abschluss das Ergebnis noch einmal überprüfen.

Wir sind stets auf dem neusten Stand der verschiedenen Therapieformen. Welche Behandlungsmethode angewandt wird, richtet sich nach den individuellen Therapiezielen des Klienten. Die in der Praxis ausgewählten Therapieverfahren sind wissenschaftlich in ihrer Wirksamkeit nachgewiesen.

Besonders wichtig ist uns, die Eigenverantwortung des Klienten bzw. der Eltern zu fördern, um nachhaltigen Therapieerfolg erzielen zu können!

Die Fachkompetenz unseres Teams wird durch regelmäßige Teilnahme an internen und externen Fortbildungen stetig erweitert.