Hochtontherapie mit HiToP

High Tone Power Therapie

 

Was ist Hochtontherapie?

HiToP ist die Abkürzung für die englische Bezeichnung "High Tone Power Therapy", zu Deutsch "Hochton-Leistungs-Therapie" oder besser noch "Hochton-Hochleistungs-Therapie".

Die Hochtontherapie, entwickelt durch den Neurologen Dr. Hans-Ulrich May, ist eine Weiterentwicklung und Vertiefung der Elektrotherapie. Während die klassische Elektrotherapie (auch Reizstromtherapie genannt) die Nerven und Muskeln stimuliert, wirkt die HiToP Therapie primär auf Stoffwechsel und Zellen. So schleust diese Therapieform Energie in den Körper bis in die einzelne Zelle um eben genau das Energiepotenzial der Zellen zu steigern, die mitochondriale Funktion zu fördern und damit den Körper zu vitalisieren. Ebenso bringt die HiToP Therapie die Zellstrukturen in Schwingung, die dafür sorgt, dass der Stoffwechsel normalisiert  und angeregt wird. Dieser Effekt kann z.B. Schmerzen erleichtern und lindern.

 

Einsatzbereiche:

Die Therapie hat ein enorm breites, flexibles Anwendungsgebiet und kommt z.B. zum Einsatz in

  • der ganzheitlichen Medizin
  • der Sport- und Schmerztherapie
  • der Mitochondrien-Medizin
  • und bei der Rehabilitation / Regeneration

 

Behandlungsmöglichkeiten:

  • Diabetes
  • Polyneuropathie
  • Arthrose
  • Entzündungen
  • Ödeme
  • Schmerzen (Kopf, Rücken, etc.)
  • Sportverletzungen
  • Erkrankungen (z.B. Magen, Darm, Herz-Kreislauf)
  • Depressionen
  • Burnout
  • „Refreshment-Behandlung“ zur allgemeinen Vitalisierung

 

Die Therapeutinnen sind hierfür extra geschult und bieten Ihnen eine qualitativ gute Behandlung der Hochtontherapie!

 

Ansprechpartner: Melanie Effertz-Schroers, Marie Frentzen, Vera van Herten, Sandra Baum, Ina Kleinen, Bianca Bayer, Elena Hoeger, Angelika Bäumer