Neurologie

 

In der Neurologie werden Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems behandelt.

 

Häufige Krankheitsbilder sind u.a.:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirn-Trauma
  • Querschnittlähmung
  • Multiple Sklerose
  • Morbus Parkinson
  • Amyotrophe Lateralsklerose
  • Demenz

 

Mögliche Ziele der ergotherapeutischen Behandlung in der Neurologie:

  • Erarbeiten von Handlungskompetenzen im Hinblick auf eine persönliche, häusliche und berufliche Selbstständigkeit (z.B. Training von Alltagsaktivitäten)
  • Aufbau, Erhalt und Förderung physiologischer/funktioneller Bewegungen und Fertigkeiten (z.B. Koordination, Grob- und Feinmotorik, sensorische Wahrnehmung)
  • Verbesserung der Handlungs- und Bewegungsplanung und -durchführung
  • Erlernen von Ersatzstrategien (z.B. durch den Gebrauch von Hilfsmitteln)
  • Förderung und Stabilisierung von neuropsychologischen Defiziten in den Bereichen Aufmerksamkeit, Konzentration, Merkfähigkeit, Gedächtnis, logisches Denken und Handeln, sowie Planung von Handlungsabläufen
  • Verbesserung der Belastungsfähigkeit und Ausdauer